Umbau Neubau Tief- & Hochbau

Hort-Burg Schlotterstein

Während der Herbstferienbetreuung der Hortkinder der städtischen Kita "Alter Weg" bauten die Jungen und Mädchen gemeinsam mit Ivo, dem Baumeister vom Baugeschäft Zadro, Häuser aus Ytong-Steinen. Mit viel Eifer und Spaß werkelten sie nach fachgerechter Bauanleitung an ihren selbst entworfenen Gebäuden. Dabei war nicht nur viel Konzentration, sondern auch besondere Kreativität gefragt - und davon gab es reichlich, wenn man die bunt gestalteten Ergebnisse in der Einrichtung so betrachtet.
Als schöne Erinnerung an ihre letzte Hort-Ferienzeit durften die Mädchen und Jungen ihre fantasievollen Traumhäuser natürlich mit nach Hause nehmen.

Rodgau Zeitung ▪ Oktober 2016

35. Kinderfest Rodgau

In den Augen von Kindern sind Handwerker regelrechte Helden des Alltags!

Deshalb war Baumeister Ivo auch in diesem Jahr wieder auf dem 35. Kinderfest in Rodgau und machte den Kindern mit einer kleinen Überraschungstüte eine große Freunde. Unter anderem bekamen die Kinder die Baumeister Ivo Musik-CD "Auf der Baustelle" geschenkt. Die Rückmeldungen der Eltern war fantastisch: Die Kinder haben einen neuen Ohrwurm und hören die CD rauf und runter - darüber freuen wir uns sehr!

Ein eher bedauerliches Vorkommnis an diesem Tag war die Verabschiedung von der Organisatorin Frau Keller, die das Kinderfest jedes Jahr mit viel Hingabe gestaltet und organisiert hat. An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich für die langjährige und tolle Zusammenarbeit.

Rodgau Sommer Sonntag

Beim "Rodgau Sommer Sonntag 2016" war unser Baumeister Ivo ein echtes Highlight. Er war an allen fünf Standorten in Rodgau unterwegs und verschenke Überraschungstüten mit seiner eigenen Musik-CD "Auf der Baustelle" an die Kinder. Baumeister Ivo startete in Nieder-Roden, wo das "Rodgauer 3 on 3 Streetball Turnier" zum ersten Mal statt fand. Auch das Baugeschäft Zadro war mit dem Team "All Stars", aus Hanau, vertreten und erreichte den 3. Platz.

34. Kinderfest Rodgau

Jügesheim - Das städtische Kinderfest auf der Waldfreizeitanlage lockte wieder große und kleine Besucher an. Zu den besonderen Attraktionen zählten außer der gefragten Kuscheltierklinik, die fünf Meter hohe Kletterwand, der Zauberer und das Angelbecken.

'Mein Teddy kann nichts mehr sehen', klagt ein kleines Mädchen und drückt ihr Lieblingskuscheltier an sich. Eines der beiden Knopfaugen ist ausgerissen und hängt nur noch an einem Faden. Zwar hat der hellbraune Teddy weder einen Namen noch eine Kuscheltierkrankenversicherung, doch behandelt wird er in der Klinik des Deutschen Roten Kreuzes trotzdem. Nach der Untersuchung und einer Operation mit Nadel und Faden sitzt das Knopfauge wieder fest an seinem Platz. Auf den Schock gibt es noch ein paar Süßigkeiten auf Rezept und die Anweisung, den Teddy nun eine Woche lang nur auf dem Arm zu tragen, was das kleine Mädchen auch gleich macht.

Beim 34. städtischen Kinderfest an der Waldfreizeitanlage Jügesheim konnten die Kinder außer Sport, Spiel und Spaß noch mehr erleben. 'Der eine macht gern Unfug, schläft und isst jede freie Minute und die andere ist abenteuerlustig und macht nur ein bisschen Unfug', beschrieb Bürgermeister Jürgen Hoffmann die Maskottchen des Festes: Biene Maja und ihr Freund Willi. Mit Stadtrat Michael Schüßler machte der Schirmherr beim Bühnenprogramm den Anfang. Unterstützung gab es von den beiden schwarz-gelben Figuren, mit denen es sich auf der Bühne prima winken und tanzen ließ. Eine Show von Zauberer Abraxas, Auftritte diverser Rodgauer Tanzgruppen und viele Mitmachangebote von Firmen, Vereinen und Institutionen sorgten weiter für Unterhaltung.

Andrang herrschte etwa bei Baumeister Ivo, dem Maskottchen einer Rodgauer Baufirma. Gemeinsam werkelten die Kinder fleißig an der Werkbank. Aus einer Grundplatte und kleinen Gasbestonsteinchen entstand mit Kleber, Nägeln und Geschick ein Häuschen. Das wollten die Nachwuchsbaumeister sofort ihren Eltern zeigen.

Bei den Pfadfindern bereiteten die Besucher am Lagerfeuer selbst Stockbrot zu, bevor es mit Ballspielen, Angeln im Planschbecken und auf der Kistenrutsche weiter ging. Beim Anblick der fünf Meter hohen Kletterwand der offenen Jugendarbeit der Stadt wurden bei manchen die Knie weicht – jedoch überwiegend bei den Eltern. 'Nur die wenigsten Mütter oder Väter trauen sich, selbst zu klettern', erzählten die Experten an der Station. Regelrecht abenteuerlich seien hingegen die Ausreden, die sie sich einfallen lassen. Dabei mache gemeinsam klettern Spaß, bestätigen Mutter und Tochter, die zeitgleich in den Seilen hingen.

Mit Helm und unter Anleitung meisterten die Kinder am Stand des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) mit ihrem Rad einen kleinen Hindernisparcours. Nur ein paar Meter weiter war ein zusätzlicher Hinderniskurs aufgebaut. Dort durften Groß und Klein aber nur zuschauen, wie die Interessengemeinschaft der Hundefreunde Rodgau ihre Vierbeiner durch den Agility-Parcours führten. Weitere Attraktionen waren Kinderschminken, Indianer in ihrem Tipi, ein Trommelworkshop sowie Fahrzeuge und Ausrüstung von Feuerwehr und DLRG, darunter sogar ein Rettungsboot.

Offenbach Post, Peter Petrat

Wir sind dabei...

30 Jahre Gewerbeverein Rodgau Dudenhofen & Rodgau Sommer Sonntag 2015

Jährlich organisiert der Gewerbeverein Dudenhofen - der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen offiziell feiert - am Ludwig-Erhard-Platz im Stadtteil Dudenhofen den Rodgauer Sommersonntag.

Aufgrund des 30-jährigen Jubiläums startet der Stadtteil Dudenhofen bereits am Samstag, den 11. Juli 2015 ab 14:00 Uhr mit seiner offiziellen Geburtstagsfeier in den Rodgauer Sommersonntag am 12. Juli 2015 ab 10:00 Uhr.

Neben einer Beach-Lounge mit Cocktailbar, dem unterhaltsamen Rahmenprogramm inkl. Showbühne, Livebands, Spaß für Kid´s und dem verkaufsoffenen Sonntag, bietet der Gewerbeverein Dudenhofen den lokalen Unternehmen die einmalige Chance, ihr Leistungsspektrum einem ebenso großen wie interessierten Publikum auch über zwei Tage zu präsentieren.

Der Ludwig-Erhard-Platz wird sich an diesem Wochenende zu einer attraktiven Schau- und Partymeile entwickeln. An zahlreichen Ausstellungsständen und mit ausgelassener Beachstimmung besteht an diesem Wochenende reichlich Gelegenheit zu informativen Gesprächen.

weitere Infos und das Rahmenprogramm...

Auch unser Baumeister Ivo ist an beiden Tagen mit dabei:

Samstag, 11. Juli:

WalkAct Baumeister Ivo
15:00 - 15:30 Uhr
16:00 - 16:30 Uhr
17:00 - 17:30 Uhr

Sonntag, 12. Juli:

WalkAct Baumeister Ivo
13:00 - 13:30 Uhr
14:00 - 14:30 Uhr
15:00 - 15:30 Uhr
16:00 - 16:30 Uhr
17:00 - 17:30 Uhr

Traumhäuser bauen an "Ivos-Baustellen-Station"
11:30 - 18:00 Uhr

Lageplan_Ivos-Baustellen-Station

Erweiterungsbau am Gemeindezentrum kommt gut voran

Rodgau - Nach dem letzten Gottesdienst im alten Gemeindehaus am 12. Oktober haben bei der evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Roden die Handwerker des Bauunternehmens Zadro die Regie übernommen. Derzeit bereiten sie das Fundament für den Erweiterungsbau am Puiseauxplatz vor.

Nach langen Überlegungen hat die Gemeinde den Bau auch eines Kirchturms hingegen zunächst verschoben. Er soll später in einem weiteren Bauabschnitt entstehen, hofft der Kirchenvorstand. Zunächst wird der große Saal um einen 50 Quadratmeter großen Anbau in Richtung des Puiseauxplatzes erweitert und das Gebäude samt Dach grundlegend renoviert. Außerdem soll nun auch barrierefrei gebaut werden.

Insgesamt werden die Kosten für Umbau, Anbau und Sanierung mit 875.000 Euro veranschlagt. Neben einem Zuschuss kann die Gemeinde 500.000 Euro aus dem Verkauf ihrer früheren Christuskirche und der Grundstücke einbringen. Den Rest der Bausumme decken Spenden und Eigenmittel. © Pelka

weitere Infos und das Rahmenprogramm..., Rodgau ▪ Mittwoch, 29.10.2014

33. Kinderfest Rodgau

Immer am 3. Sonntag im September findet von 13:00 bis 18:00 Uhr das städtische Kinderfest an der Waldfreizeitanlage Jügesheim statt.

Am Sonntag, den 21. September 2014 wird zum 33ten mal das beliebte Kinderfest gefeiert und wir sind mit unserem Baumeister Ivo auch dabei! An der Ivo-Baustellen-Station können die kleinen Besucher Ivo-Bilder ausmalen und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Wie echte Bauarbeiter können sie aus Gasbeton-Bausteinen, etwas Kleber und Nägeln ihr eigenes Traumhaus bauen.

Baumeister Ivo und wir freuen uns auf Sie!

33. Kinderfest 2014 ▪ mein Rodgau
Baumeister Ivo beim 33. städtischen Kinderfest ▪ mein Rodgau
Baumeister Ivo kommt gut an ▪ Rodgau Zeitung

Familie Zadro spendet für Kirchenneubau in Rollwald

Rodgau - Die Unternehmerfamilie Zadro aus Nieder-Roden hat für den Bau der Rollwaldkirche Heilig Kreuz 10.000 Euro gespendet. Gestern nahmen Pfarrer Dr. Peter Eckstein (Dritter von rechts) und Heribert Söllner vom Verwaltungsrat St. Matthias (Vierter von links) die großzügige Spende auf der Baustelle entgegen. Die Kirche ist - wie versprochen - bis Ostern fertig. Einweihung ist gleichwohl erst am 25. Mai. Heribert Söllner dankte herzlich für die Zuwendung. Pfarrer Dr. Eckstein sagte, die Spende sei - über den finanziellen Aspekt hinaus - ein Zeichen dafür, dass sich die Familie mit dem Gebäude stark identifiziere und "ein gutes Stück Herzblut" darangehängt habe. Er sei glücklich und zufrieden, dass dem Bauunternehmen Zadro auch die handwerkliche Gestaltung von Altar, Ambo und Tabernakel übertragen worden war. "Die Spende ist ein Signal, dass sie mit der entsprechenden Einstellung an den Objekten gearbeitet haben". Das Bauunternehmen ist seit September 1982 in Nieder-Roden beheimatet, die Familie schon länger. Rohbauarbeiten sind das Kerngeschäft. Von links: Kristijan Zadro, Kristina Zadro, Oliver Zadro, Heribert Söllner, Pfarrer Eckstein, Ivan Zadro und Mara Zadro. © Pelka

Offenbach Post, Rodgau/Rödermark ▪ Donnerstag, 17.04.2014